Startseite
NEW´S
Ansprechpartner
Wann-Was-Wo
Info
Bilder
Erfolge
Jugend
S.G.-Turniere
Gäste-Events
Member´s

Schießen mit Compound/Recurvebogen/Langbogen: (Autor: Hans Bätz)

Bogenschießen ist ein gesunder Sport, Verletzungsrisiken sind nahezu unbekannt.
Orthopäden bestätigen, dass bei Bogenschützen in der Regel kaum Probleme mit dem Rücken auftreten, da die Rückenmuskulatur stark ausgeprägt wird und dabei Schäden entgegen wirkt.
Auch nach langen Büroarbeitstagen dient das Bogenschießen neben der geistigen Entspannung auch zu einer Lockerung der Rücken- und Schultermuskulatur. (nicht zu vergessen, der Lachmuskel er kommt bei uns nicht zu kurz....)

Natürlich kann man mit Kraft alleine keinen Pfeil ins Zentrum bringen. Bogensport ist auch durch mentale Entspannung geprägt. Nur ein ruhiger, entspannter und konzentrierter Geist ist zu guten Leistungen fähig. Ein Bogenschütze muß bei jedem Schuss eine starke köperliche Belastung aushalten. Hierbei bedient er sich einem besonderen tiefen Ein-und-Ausatemrhytmus, der nahezu von sämtlichen Atemmuskeln volle Aktion erfordert. Auch Herz und Lunge und das gesamte Muskelsystem des Oberkörpers werden postiv beeinflusst. Insbesondere bei Jugendlichen im Wachstum sind derartige Bewegungsabläufe außerordentlich förderlich.

Das Wort (Sicherheit)beim Bogenschießen hatte ich (un)bewußt vergessen (Danke, Dieter) es ist ein starkes Feeling der Bogenschschützen: wir leben es, jeder Anfänger (6-99 Jahre) wird von den anwesenden Schützen unter die Fittiche genommen denn: keiner von uns hat gerne einen Pfeil im ..........( ! ) oder Auge!!

zum Thema:" Bogenschießen können Sie auch in der Rubrik Jugend Absatz-WICHTIG!!! Nachlesen"

Wir schießen - - - - - - >>----->
>>----->auf 18m - 30m - 50m - 70m - 90m wobei die 90m bei uns nicht geschossen werden können. Outdoor werden 2 Lagen a. 36 Pfeile (max.720 Ringe) geschossen. im Winter schießen wir auf 18m 2 Lagen a. 30 Pfeile(max.600 Ringe).

.: Impressum